Demo

  • Home
  • Aktuelles
  • Die Luftverschmutzung - Ursache für Lungenemphysem und Lungenkarzinom bei Nichtrauchern

Die Luftverschmutzung - Ursache für Lungenemphysem und Lungenkarzinom bei Nichtrauchern

In einigen ländlichen Regionen ist die Feinstaubbelastung so hoch wie in Großstädten

 

Nach Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation sterben weltweit mehr Menschen durch verschmutzte Luft als durch verschmutztes Wasser oder Tropenkrankheiten wie Malaria.

Feinstaub bildet sich insbesondere bei der Verbrennung von Diesel, Kohle und Holz (Kohle - und Holzöfen). Feinstaub besteht aus winzigen Teilchen (Durchmesser höchstens 10 Mikrometer, das entspricht einem Zehntel des Durchmessers eines Haares). Diese Partikel werden eingeatmet und bleiben nicht wie größere in den Nasenhaaren, der Luftröhre oder den großen Bronchien hängen und werden von dort wieder abgehustet, sondern sie können die Lunge passieren und in die Blutgefäße gelangen. Sie fördern die Entstehung von Lungenkrebs, Lungenemphysem und haben negativen Einfluss auf Herz-Kreislaufkrankheiten wie Herzinfarkt, Schlaganfall und hohen Blutdruck. Das individuelle Risiko hängt hier unter anderem von der genetischen Veranlagung und vom Lebenswandel ab. 

 

Die wichtigsten Feinstaubquellen sind: 12% Straßenverkehr, 15% Kohlekraftwerke, 8% Kamine, 23% Schweinemast.

 

Bisher nicht ausreichend untersucht: der Ultrafeinstaub, dessen Partikel noch kleiner als der Feinstaub sind. Wesentlicher Verursacher sind Flugzeugturbinen.

Ländliche Gegenden können eine ähnlich hohe Feinstaubbelastung aufweisen wie die Großstädte. Das ist auf Rußteilchen aus den Traktoren, feine Getreidepartikel in der Erntezeit und Staub, der von den Äckern aufgewirbelt wird, zurückzuführen. Die wesentliche Ursache ist jedoch die Schweinemast. Dabei entsteht Ammoniak aus den Tierexkrementen. Dieser reagiert zusammen mit Gasen, u.a. Stickoxiden aus Dieselmotoren und es bildet sich in der Atmosphäre Feinstaub. Ähnlich problematisch sind die Gase von frisch gedüngten Feldern und aus Güllelagern. Exemplarisch ist eine Gemeinde im Landkreis Cloppenburg (Niedersachsen). Diese Gegend ist Hauptproduzent von Schweinefleisch in Deutschland. Einige Orte haben dort mindestens so hohe Feinstaubbelastungen wie die Innenbezirke von Großstädten. 

 

Landluft ist nicht in jedem Fall gesund. Man sollte sich vergegenwärtigen: Auch die Landwirtschaft ist eine Industrie. Nicht umsonst spricht man von der Fleischindustrie. 

 

Übrigens: Am Meer sind die Feinstaubwerte am geringsten. Doch weht der Wind aus dem Süden, zieht der Staub aus Hamburg in den Norden. Auf Sylt sind dann die Feinstaubwerte fast so hoch wie in Hamburg.

 

Hier finden Sie uns

Dr. med. E.J. Winkelmann
Friedrich-Ebert-Str. 40
66763 Dillingen/Saar

Kontakt

Termine nach Vereinbarung: telefonisch oder online über den Terminplaner

Tel.: 0 68 31-70 39 51
Fax: 0 68 31-70 39 53
E-Mail: Info@Lungenarzt-Saarland.de

Öffnungszeiten

MO....8.00-12.00 und 14.30-16.30 Uhr
DI......8.00-12.00 und 14.30-17.00 Uhr
MI......9.00-12.00 Uhr
DO.....8.00-11.00 und nachmittags nach Vereinbarung
FR......8.00-12.00 Uhr